Alexa, einen Kaffee, bitte – Mit Voice Assistant auf dem Kraftwerk Mitte Sommerfest

Alexa, einen Kaffee bitte

Sprachassistenten in Aktion - Kaffee kochen mit Alexa

Am Samstag, 01.09.2018, waren wir mit BotVoice auf dem Sommerfest des Kraftwerk Mitte in Dresden vertreten. Wir - das sind Andreas Deicke und Sammy Zimmermanns.

Unser Infostand zu den Themen Smart Home und Sprachassistenten stand dabei unter dem Motto: "Alexa, einen Kaffee bitte". Denn für unseren Auftritt auf dem Sommerfest hatten wir eigens eine QBO YOU-RISTA organisiert, um für alle Besucher am Stand per Sprachbefehl eine Kaffeespezialität zuzubereiten. Unser Ziel: Den praktischen Nutzen von Smart Home Anwendungen in Verbindung mit einem Voice User Interface (VUI) zu zeigen.

Unsere Besucher konnten dafür zwischen sechs verschiedenen QBO Kaspeln wählen. Über die Kommunikation mit dem Amazon Voice Assistant Alexa konnte man sich so direkt zum Beispiel einen Espresso, Cappuccino oder Caffè Latte zubereiten lassen - ausschließlich per Sprache, ohne eine einzige Taste bedienen zu müssen. Wer uns zusätzlich das Aktionscodewort "Echo" nannte, bekam das Getränk sogar kostenfrei. Auch ein Stück Schokoladenkuchen gab es wahlweise noch dazu.

Neben unserer kleinen Präsentation hatten wir am Stand diverse weitere Sprachassistenten ausgestellt, die von den Besuchern ausführlich getestet werden konnten.

Unser Stand war am 01.09.2018  in der Zeit von 14 bis 17 Uhr vor dem Gebäude 7 (Kunsthalle) aufgebaut.

Fotos vom Alexa Infostand auf dem Kraftwerk Mitte Sommerfest

Ein Klick auf das jeweilige Foto vergrößert die Ansicht.

Fazit: Alexa, das war doch schon ganz gut!

Am Ende des Tages hatten wir unseren Materialeinsatz (Kaffeekapseln, Milch, Pappbecher, Pappteller und Kuchen) zumindest raus und ein paar anregende Gespräche am Stand geführt. Ein wenig überrascht war ich persönlich über die Aufgeschlossenheit vieler älterer Besucher gegenüber dem VUI. Allgemein wurde dem Thema Sprachassistenten sehr positiv begegnet. Nur eine Stimme im Hintergrund hat mal so etwas gemurmelt wie: "Ich möchte nicht mit den USA reden". Manch ein Gast auf dem Sommerfest war hingegen "total geflashed" von dem, was mit heutiger Technologie bereits möglich ist.

Auch wenn die Akustik nicht optimal war, hat mich mein Echo Show die ganze Zeit über gut verstanden. Bei den Standbesuchern hingegen hat meine Alexa manchmal ein wenig rumgezickt. Na ja - die hat sich eben auf mich eingestellt. 😉

Witzig war auch, dass einige Leute Alexa offenbar tatsächlich als "menschlich" wahrnehmen und mit ihr in den Dialog treten wollten. So begrüßte eine Besucherin den Voice Assistant mit einem freundlich fragenden: "Hallo Alexa, versteht Du mich?".

Die QBO YOU-RISTA stieß bei der Präsentation über den ganzen Tag jedoch an ihre Grenzen. Der Kapselvollautomat ist offenbar nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt. Allein der Wassertank musste innerhalb einer Stunde 3 bis 5 mal aufgefüllt werden. Ein Besucher merkte zu Recht an, dass ein Gerät mit Wasseranschluss wohl für so eine Aktion besser geeignet gewesen wäre. Die Zubereitungszeit war für einen Stand mit Besucherandrang einfach zu lang. Auch der Milkmaster funktionierte nicht immer perfekt. Zu oft musste ich die Verbindung nachdrücken und schieben, bis Milchschaum heraus kam. Wir haben deutlich gemerkt, dass diese Maschine nur für den Heimgebrauch konzipiert ist.

Aber ich will nicht zu viel meckern 😉 . Schließlich bestand unser Ziel auf dem Kraftwerk Mitte Sommerfest nicht darin, Gewinn mit den Verkauf von Kaffee und Kuchen zu machen, sondern vielmehr darin, eine praktische Anwendung von Smart Home und Sprachassistenten zu zeigen.

Und das ist uns offenbar ganz gut gelungen - alle Besucher waren sehr beeindruckt von dem Zusammenspiel zwischen Alexa und der QBO.

 

Sammy Zimmermanns, BotVoice

Posted in Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + 2 =